Datenschutz bei Beschäftigten Training.

KURS-NR. EDU700033

Uhr
1 Tag
Kosten
EUR690/Person (zzgl. Mwst.)
Teilnehmer
Ab 2 Teilnehmer
Unser Angebot gilt ausschließlich für gewerbliche Endkunden und Öffentliche Auftraggeber.

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter im Personalbereich
  • Internet-/Datenschutz-/ Sicherheitsbeauftragte

Voraussetzung:

Keine

Ziel:

Das Seminar gibt einen Überblick über die speziellen datenschutzrechtlichen Regeln im Beschäftigungsverhältnis. Der Beschäftigtendatenschutz ist sehr komplex geregelt. Zu den gesetzlichen Bestimmungen kommen die in der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze und die Möglichkeiten die gesetzlichen Vorschriften in Betriebsvereinbarungen näher auszulegen. Das Seminar beginnt mit einer kurzen Einführung in wichtige Datenschutz-Grundsätze, so dass Vorkenntnisse im Bereich Datenschutz nicht erforderlich sind.

Bemerkung:

Das Seminar ist eine Fortbildungsveranstaltungen gemäß § 4f Abs. 3 BDSG. Die Teilnehmer erhalten nach der Schulung eine Teilnahmebescheinigung.


Inhalte:

  • Datenschutz-Grundsätze nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
  • § 32 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) als spezielle Zulässigkeitsnorm
  • Betriebsvereinbarungen
  • Fragerecht des Arbeitgebers im Bewerbungsprozess
  • Umgang mit Bewerberdaten
  • Kontrolle und Überwachung von Mitarbeitern
  • Videoüberwachung am Arbeitsplatz
  • E-Mail und Internetnutzung im Beschäftigungsverhältnis
  • E-Mail-Archivierung
  • Datenweitergabe im Konzern
  • Datenweitergabe an Auftragsdatenverarbeiter
  • Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auf den Beschäftigtendatenschutz
  • Aktuelle Rechtsprechung im Bereich Beschäftigtendatenschutz


Unverbindliche Terminvorschläge & Buchung:

Bitte rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail an
schulung@bechtle.com