Windows Server 2019 in der Praxis Training.

KURS-NR. EDU418424

Uhr
4 Tage
Kosten
EUR1,960/Person (zzgl. Mwst.)
Teilnehmer
Ab 2 Teilnehmer
Unser Angebot gilt ausschließlich für gewerbliche Endkunden und Öffentliche Auftraggeber.
Hersteller Bild

Zielgruppe:

  • Netzwerk-Administratoren
  • PC-Benutzerservice
  • Support-Mitarbeiter

Voraussetzung:

Gute Administrations-Kenntnisse rund um Windows Server in einer der bisherigen Versionen.

Ziel:

Dieses Seminar vermittelt praxisorientiert die Neuerungen von Windows Server 2019 für den Betrieb im eigenen Rechenzentrum. Das besondere Augenmerk liegt hierbei auf den grundlegenden administrativen Änderungen im Vergleich zu den Betriebssystem Windows Server 2008/2012. Schwerpunkte des Seminars sind die Werkzeuge zur Remoteadministration der "headless" Server (Windows Admin Center, PowerShell, RSAT), die Konfiguration hochskalierbarer Fileserver, Microsofts Implementierung der Docker Technologie (Windows Server Container, Hyper-V Container) und die Anwendung von Gruppenrichtlinien insbesondere für das Updatemanagement und die Anpassung der Windows 10 Clients sowie Tipps und Tricks für den Alltag.

Inhalte:

  • Editionen, Lizensierung
  • Windows Server 2016/2019 Editionen
  • Windows as a Service: Semi annual channel (SAC) vs. Long Term Servicing Channel (LTSC)
  • Neues Lizenzmodell beim Server: Lizensierung per Core
  • Lizensierung im SAC und LTSC: Wegfall der R2-Releases
  • Anforderungen zur Software Assurance
  • Bereitstellen von Windows Server 2019
  • Windows Server Core (default)
  • Die Rückkehr des "Minimal Server Interface": Server Core App Compatibility FoD
  • Windows Server and Desktop
  • Optional: Automatisierte Installationen, automatisierte Bereitstellung von VMs
  • Windows Servicing, Updatemanagement
  • Windows as a Service: Von Ringen und Zweigen
  • Windows Updates verwalten mit Windows Update for Business
  • Windows Updates verwalten mit WSUS
  • Active Directory
  • Neuerungen beim Betrieb selbstverwaltete Domänen
  • Domain Controller "headless" verwalten
  • Migration zu Windows Server 2016/2019
  • Überblick: Erweiterungen des Identitätsmangement zur Anbindung an "cloud"-Dienste
  • Optional: Local Administrator Password Solution (LAPS)
  • Gruppenrichtlinien
  • Neue GPOs in Windows Server 2016/2019 und Windows 10
  • Gruppenrichtlinien verwalten für ältere Betriebssysteme
  • Optional: Konfiguration des Windows Store und den "Universal Windows Platform (UWP)"-Anwendungen
  • Optional: Applocker für Windows 10
  • Skalierbare Dateidienste
  • Verbesserungen in SMB 3.x und ReFS
  • File server im Failover Cluster betreiben: der "Scale out File Server"
  • Hyperconverged clustering: Storage Spaces direct
  • Fileserver-Migration: Storage Migration Service
  • Linux compatibility
  • SSH server/client support
  • Linux subsystem (on Windows Server)
  • Linux container support
  • Container
  • Hyper-V container
  • Windows Server container
  • Docker-Kompatbilität
  • Serverhärtung mit Bordmitteln in der Praxis
  • Just enough Server: Core vs. Desktop
  • Remote management und das Principle of least Privilege" (POLP)
  • Integrierte Antimalware, Windows Defender Advanced Threat Protection
  • Windows Defender ATP Exploit Guard
  • Windows Defender Application Control
  • Security baseline für Windows Server
  • PowerShell
  • Desktop vs. Core Edition
  • Package Management