Linux Sicherheit (SECU) Training.

KURS-NR. EDU417017

Uhr
3 Tage
Kosten
2.370 €/Person (zzgl. Mwst.)
Teilnehmer
Ab 1 Teilnehmer
Unser Angebot gilt ausschließlich für gewerbliche Endkunden und Öffentliche Auftraggeber.
Hersteller Bild

Zielgruppe:

  • Sicherheitsexperte

Voraussetzung:

Linux System- und Netzwerk-Administration.

Ziel:

Linux hat einen sehr guten Ruf als sicheres und effizientes Betriebssystem. Deswegen ist es ein unverzichtbarer Baustein im Aufbau sicherer Rechner-Infrastrukturen. Dieser Kurs vermittelt fundiertes Wissen über den Einsatz verschiedener Sicherheitstechniken auf der Basis von Linux, etwa die Konfiguration und den Betrieb von Linux-Systemen als Firewalls & Router, die Secure Shell, oder OpenVPN für "virtuelle private Netze". Ferner geht er im Detail auf Techniken ein, mit denen Sie Linux-Systeme selbst sichern können, die z.B. als Web- oder Mailserver fungieren. Sie lernen ausserdem die Grundzüge des Umgangs mit Einbruchs-Erkennungssystemen wie Snort und Sicherheitsscannern wie OpenVAS. (LPI 202)

Inhalte:

  • Sicherheit: Einführung; Lokale Sicherheit
  • Abhörsicherer Shellzugriff mit OpenSSH
  • Serverdienste sichern; Firewall-Konzepte
  • Paketfilter mit Netfilter („iptables“)
  • Sicherheit im lokalen Netz
  • Virtuelle private Netze mit OpenVPN
  • Sicherheitsanalyse
  • Rechnerbasierte Angriffserkennung
  • Netzbasierte Angriffserkennung

Bildungsweg:

Linux